Christbäume ein teures Vergnügen

So wie jedes Jahr haben wir auch heuer wieder einen „echten“ Christbaum gekauft.

Ich weiß ja nicht wie es sonst so ist, aber irgendwie frage ich mich ob meine Erinnerungen an Weihnachten so verklärt sind, oder ob sich das Angebot in letzter Zeit zum Thema Christbäume so verschlechtert hart.

Die Bäume die man angeboten bekommt, haben eigentlich folgende Dinge gemeinsam:

  • der oberste Trieb ist mindestens 2-3 cm dick (paßt perfekt in unseren Christbaumspitze, bei der Loch mit Ach und Krach 1 cm Durchmesser hat)
  • die oberen Zweige stehen bei einer Baumgröße von ca. 1,5 m mehr als 40 cm auseinander – wenn man keine 20 cm Kugeln hat wohl ein gewisses optisches Problem 🙂
  • die Bäume sind windschief gewachsen, also kann man sie nur dort aufstellen, wo der Baum von mindestens 2 Wänden umgeben ist (ist bei uns eher schwer möglich)
  • dafür sind sie um 50 % teurer als noch vor wenigen Jahren

Also wenn ich jetzt mal den Sarkasmus weg lasse …. bin ich da schon etwas enttäuscht von dem Angebot.

Besonders schlimm dann, wenn man endlich einen Baum gefunden hat der entgegen den obigen Regeln hübsch aussieht – ihn weglegen läßt (weil man ihn vorübergehend nicht unterbringen kann) und er dann bei der Abholung schon weg ist. Zur Ehrenrettung des Händlers: Er hat uns dann einen teureren Baum zum Preis von dem für uns Reservierten verkauft – (unter dem Protest seiner Frau)

Der Drang über kurz oder lang einen Kunstbaum zu kaufen wird immer stärker … oder wenn ich mal einen eigenen Garten habe … ein noch lebender Baum (am Besten verschneit) mit Beleuchtung, so wie man sie innergebirgs noch sieht – das ist dann wirklich ein Christbaum wie ich ihn mir vorstelle!

Das Einzige was mich beruhigt, ist daß unser Kleiner wahrscheinlich mit leuchtenden Augen den Baum ansehen wird, und die Päckchen unter dem Christbaum entdecken wird – dann wird auch bei uns (seinen Eltern) hoffentlich der Weihnachtsfunke überspringen …

bis dahin trällern wir ein „…. oh Tannenbaum … oh Tannenbaum“ – von hintergründig überlagertem „LAST CHRISTMAS“-Gedudel von Wham.

————————–

Nachtrag: Natürlich möchte ich Euch unseren Christbaum zeigen …

PICT6140

und unser Alexander ist davor gestanden mit großen Augen und hat nur gemeint „WOW!!!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.