Wer braucht HD+

Es ist nur gut darauf hinzuweisen, daß es seit Jahren der Unterhaltungsindustrie nicht mehr darum geht und guten Kontent anzubieten, sondern macht es denn Anschein daß es darum geht schlechten Inhalt mit möglichst vielen Gängelungen für den Konsumenten zu stark überhöhten Preisen anzubieten.

Auf diesen Artikel unter http://blog.belcl.at/post/2010/01/27/wer-braucht-HD2b-der-Konsument-sicher-nicht!.aspx möchte ich Euch hinweisen.
Da in diesem Artikel sehr viel steht, was mir aus dem Herzen spricht, möchte ich so zum Nachdenken noch etwas auf den Weg geben:

Der erfolgreichste Film aller Zeiten nach Einnahmen ist ….. na klar doch „AVATAR“ …. Schmarrn, der Film Casblanca auf dem Jahr 1944 hält da bei weitem den absoluten Rekord, nur muß man dafür die Inflation berücksichtigen (Quelle: Wikipedia).

Könnte es also sein, daß nicht unbedingt der Übetragungsstandard PAL, HD, HD+, HD+++++++ einen guten Film ausmacht, sondern etwas anderes … aber dafür gibt es Gott sei Dank genug Lobbyisten die solche geschäftsschädigenden Gedanken bei unseren Politikern gar nicht zulassen würden!

Bei der Musik hat der Boykott von DRM geholfen, sodaß die Medienkonzerene davon großteils abgelassen haben, muß offensichtlich bei Video das Selbe nochmal passieren … ich vertraue hier voll auf die Intelligenz des Marktes – weil schlechte Produkte will keiner sobald, nur ein einziger was besseres anbietet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.