Hakle Toilettenpapier – wiedereinmal eine Verbesserung „nur und ausschließlich für den Kunden“

Heute habe ich auf

http://www.produkt.at/produkte/detail/id/19632/cat/11/page/3/

folgenden Text gelesen:

Das „Hakle“-Toilettenpapier wurde sowohl hinsichtlich Qualität als auch Optik verbessert. Durch eine weiterentwickelte Präge-Technologie und bessere Papierqualität sind die Produkte jetzt noch weicher, dicker und reißfester als bisher. Um die Auffälligkeit im Regal zu steigern, wurde die Packungsgröße der „Hakle“ Standard-Varianten außerdem von zehn Rollen auf eine quadratische 9-Rollen-Packung geändert. Auch das Luxus-Toilettenpapier „Hakle Quilts“ wurde durch eine zusätzliche vierte Lage verbessert. Als Verstärker findet sich auf der Packung neu die Auslobung „pure Weichheit“.

Man könnte mich ja als überkritisch bezeichnen, aber kommt es nur mir so vor, daß bei gleichem Preis nur noch 9 Rollen statt wie bisher 10 Rollen zu verkaufen, nicht nur der besseren Auffälligkeit im Regal dient?

Man weiß ja zu berichten, daß in Österreich der Handel besondere Verpackungen sehr „liebt“ (vgl. Gurkenkrümmungsrichtlinie die die österr. Regierung in der EU vertritt, damit sie im Handel einfacher behandelt werden kann) – also kann es nicht nur für den Handel sein, oder?

Schade daß Hackle – eh schon im gehobenen Preissegment unterwegs – nun schon wieder solche Aktivitäten setzt.

Mal sehen ob es Ihnen die Kunden danken? Bin schon gespannt wie der Markt reagiert, zumal ich gesehen habe, daß sich schon Zeitungen und die Deutsche Verbraucherzentralen für diese leider legalen Methoden interessieren: www.sueddeutsche.de/wirtschaft/steigende-verbraucherpreise-die-neuen-mogelpackungen-1.996141

Einen Kunden haben sie (zumindest temporär) schon verloren!

Nachtrag: Bereits im Jahr 2009 hat der ORF bereichts einen entsprechenden Beitrag gesendet, den ein Freund von mir bei YouTube hochgeladen hat.

2 Gedanken zu „Hakle Toilettenpapier – wiedereinmal eine Verbesserung „nur und ausschließlich für den Kunden“

  1. Bin zufällig über deinen Block bestolpert und kann es nicht lassen meinen Unmut über das „neue“ Hakle-Toilettenpapier zu äußern. Schon vor mittlerweile einigen Monaten wurde der Packungsinhalt reduziert und es wird sogar damit geworben, dass mit der veränderten Verpackung mehr Platz im Regal ist – logisch, wenn weniger drinnen ist. Dass die Qualität verbessert worden sein soll halte ich persönlich ebenfalls für ein Gerücht. Noch eine Kundin weniger für Hakle, wobei ich fürchte, dass das dem Konzern herzlich egal sein dürfte.

  2. Danke für Deinen Kommentar … selbst wenn es kaum etwas ändern dürfte, tut es gut, daß man wenigstens mit seinem Frust nicht alleine ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.