Spam eindämmen kann jeder ein wenig mithelfen

Heute habe ich wiedereinmal eine Mail erhalten, die ich unbedingt weiterleiten soll … und habe mich ein wenig darüber geärgert, daß das immer noch gemacht wird, und habe mit folgender Mail an die Absenderin geantwortet:

[…]

das ist wieder einmal eine Kettenmail, die eigentlich nur den Sinn hat, die e-Mail Adressen von Leuten zu sammeln, damit man sie mit SPAM bombardieren kann.

Jeder der so eine Mail weiterleitet, hilft somit dem SPAM? Ist das wirklich gut? Jeder stöhnt beim Spam, hilft aber doch mit?

Jedes Mal wenn ich so eine Mail erhalte (und somit wird meine e-Mail Adresse für andere sichtbar – und auch für die Spammer) kann ich beobachten wie bei mir das SPAM-Aufkommen steigt!

Meine Bitte daher, solche Mails kommentarlos löschen, es gibt keinen einzigen mir bekannten Fall, wo zumindest ein wahrer Kern dahinter stecken würde, egal ob es nun

  • Nackfotos von Britney Spears,
  • der gefährlichste jemals gesehenen Virus,
  • kostenlose Software/Handys
  • oder sonst ein wirklich ergreifendes Schicksaal

dahinter stecken soll.

[…]

EDV-Administratoren betreiben einen riesig großen Aufwand um den Spam einzudämmen, und jeder einzelne von uns muß täglich unerwünschte Mails löschen.

Nur durch solche Mails stellt es sich so dar, daß man eine total tolle Alarmanlage (vgl. Spam-Schutz) installiert hat, aber man sperrt einfach die Haustür nicht zu!

In diesem Sinne helft mit den Spammern das Leben ein wenig schwerer zu machen!

Euer

Mike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.