Drauschiffahrt und Villacher Alpenstraße

Tja der Betreff sagt eigentlich aus, was wir heute gemacht haben, jedoch ist die Realität bedeutend weniger spannend wie der Titel.

Die 2-stündige Rundfahrt auf der Drau (beginnend in Villach) entpuppt sich als 2 stündiges vollständig ereignisloses Dahinschippern über die halb aufgestaute Drau. Es gibt weder was besonders Sehenswertes noch werden irgend welche interessante Information geboten. Das ganze noch gewürzt mit einer relativ herben Variante des Kärntner Charms der Bedienung, mit etwas überhöhten Preise … und es ist alles erzählt. Das waren heute wirklich 2 Stunden reine Langweile (da hilft selber der Trost nichts, daß das mit der KärntenCard kostenlos ist). Wahrscheinlich kein Zufall, daß auch ein Verein von Senioren (die jüngsten über 80) die Reise mitmachten.

Hier ein paar Fotos der Fahrt:

IMG 7314 IMG 3033 IMG 3052

Heute konnte wir die Aussage unserer Kinder: „Papa mir ist sooo langweilig“ zu 100 % unterschreiben …

Naja um den Tag nicht ganz so Enden zu lassen, haben heute noch als Anschlußprogramm die „Villacher Alpenstraße“ (auch diese ist mit der KärntenCard kostenlos). Diese Straße führt in ein paar engen Serpentinen und weiteren Kurven durch einen Wald hoch hinaus auf die Villacher Alpe. Oben ist es dann ein Ausgangspunkt für Wanderungen und es gibt einen Kinderspielplatz … so oder so ähnlich würde man das Ganze beschreiben, wenn man die 16 km Straße durchfährt ohne bei den diversen Parkplätzen auszusteigen. Das der Wald entlang der Straße relativ dicht ist, erahnt man nicht, was sich oft 15 Meter neben der Straße für tolle Ausblicke ergeben … also wenn Ihr das macht, unbedingt bei den diversen Parkplätzen aussteigen, und die 20-30 Meter gehen. Es gibt mehrere grandiose Blicke über das Gailtal, das Dreiländereck als auch eine Aussichtsplattform über einem mehrere hundert Meter tiefen Felsabbruch zu genießen.

IMG 7371 IMG 7374 IMG 7396

An Ende der öffentlichen Straße gibt es dann eine Berghütte und einen kleinen Abenteuerspielplatz, mit einer Kinderseilbahn, ein paar Rohre zum Durchkriechen und eine mehrere Meter lange Rutsche:

STC 7407

Selbstredend daß wir da mit unseren Kindern keinen Meter mehr weitergekommen sind, endlich gab es heute „Action“ für sie … in Anbetracht der fortgeschrittenen Nachmittagsstunde, und daß wir heute schon einiges für unsere morgige Heimreise vorbereiten wollen, haben wir Ihnen den Spaß natürlich gelassen. Auch ein paar lustige Aufnahmen sind entstanden, als meine bessere Hälfte die Kinderseilbahn benützen wollte, aber sie hat mir verboten, das zu veröffentlichen … schade irgendwie, es gibt Fernsehsender die für so etwas EUR 300,- zahlen 😉

Also die Alpenstraße ist auf jeden Fall einen Ausflug wert, aber nicht im Auto bleiben, sondern unbedingt an den diversen Parkplätzen und wenn es auch nur für 5 Minuten ist stehenbleiben, und die Aussichtspunkte aufsuchen.

So das war es für heute, leider geht unser Kärntenurlaub zu Ende und morgen heißt es wieder mit Kind und Kegel zurück nach Hause … Schade irgendwie, langsam könnte ich mich an den Urlaub gewöhnen, selbst die Kindern habe heute beim Einschlafen gemeint, daß sie nicht „morgen schon“ nach Hause wollen … also ich denke es ist uns auch diesmal trotz nicht ganz so optimalem Wetter gelungen, ein schönes Programm zusammenzustellen. Weil eines gilt für die Gegend schon, bei Schlechtwetter ist die Auswahl eher gering (wenn man als Kriterium Kindertauglichkeit vorgibt, weil dann die ganzen (Heimat-)Museen wegfallen), ist der Himmel jedoch blau, dann gilt der alte Werbespruch zu 100 %:

K Ä R N T E N I S DA W A H N S I N N

Wenn wir nächstes Jahr wieder die Möglichkeit hierherzukommen, werden wir das auf jeden Fall tun, weil es gibt noch so viel zu erkunden!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.