Kärntencard ein Muss für Unternehmungslustige

Wie auch schon letztes Jahr haben wir uns wieder die Kärntencard geholt.

Diese Karte ermöglich es alle Panoramastraßen, Sehenswürdigkeiten und so gut wie alle Seilbahnen, Schrägaufzüge und Aussichtswarten kostenlos zu benützen.

Wer also so wie wir mit Kindern unterwegs ist, und seinen Urlaub nicht mur am Strand eines Sees verbringen möchte, ist die Karten eine absolutes MUSS (danke nochmal an meinen Kollegen Siegbert für den Tipp)

Nähere informationen: hier

Leider muss die Ausstellung dieser tollen Karte eine Wissenschaft sein, weil so wie letztes Jahr hat die Ausstellung für 2 Erwachsene + 1 Kind über 45 Minuten benötigt (der kleinste ist noch unter 6 Jahre, daher kostenlos)

Für die 3 kostenpflichtigen Karten habe ich EUR 88,- bezahlt – wichtig die Karte kann nicht mit Bankomat bezahlt werden, da die Kosten hierfür von der ausgebenende Stelle übernommen werden müßten, und angeblich gibt es keine Unkostenvergütung für die Stelle, sondern das ist halt ein Angebot für Touristen, das halt jeder anbietet …

Die EUR 88,- hat man mit der 2 Benützung von irgendetwas wieder herinnen … und wenn so wie letztes Jahr, haben wir fast ein Dutzend Seilbahnen, Aussichtspunkte udgl. besucht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.