Schikurs für Kinder so wie ich ihn mir vorstelle

Diese Woche waren bei uns Semesterferien, und so wie auch letztes Jahr wollte mein Sohn wieder auf Schikurs fahren.

Dieser Schikurs wird gemeinsam von www.felber-reisen.at und www.schischule-faistenau.at veranstaltet.

Dies sieht so aus, daß jeweils an 5 Nachmittagen in der Woche mein Sohn bei uns im Ort in einen Felber-Bus steigt und nach Faistenau gefahren wird … dort kann er dann gut 2 Stunden Schifahren lernen und wird dann wieder vom Bus zurückgebracht.

IMG 8837

Dies geschieht Montag-Donnerstag … eine Besonderheit stellt der Freitag dar, da können die stolzen Eltern dann in Faistenau miterleben, was ihre Sprösslinge gelernt haben. Letztes Jahr war ich verblüfft, daß sich mein Sohn schon so gut auf den Schiern halten kann. Heuer war ich dann ganz baff, er kann schon Schlepplift fahren und auch einen Hang mit ca. 15 % Steigung (siehe Homepage der Schischule Faistenau) ist er schon problemlos heruntergefahren (mit Stemmbogen und Schneepflug).

IMG 8859

Wie schon letztes Jahr gab es auch heuer wieder ein Rennen … das ganze etwas untermalt mit Musik und absolutem Kaiserwetter, das konnte ja gar nicht besser werden …und was soll ich sagen es wurder besser: Ich weiß nicht wer stolzer war, mein Sohn oder ich … als er eine Medaille gewonnen hat.

IMG 8949

(Foto während der Siegerehrung)

Also abgesehen davon wie Stolz ich auf meinen Sohnemann bin, möchte ich der Schischule Faistenau (Hr. Sepp Ausweger und seinen Schilehrern) meinen Respekt aussprechen … sie haben es in einer netten Atmosphäre geschafft, nicht nur meinen Sohn das Schifahren beizubringen, sondern ihn dabei so zu motivieren, daß er nun ständig fragt, wann wir endlich als Familie Schifahren gehen können.

Und ganz ehrlich mich hat der Virus „Schifoan“ auch wieder ein wenig angesteckt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.