Hotel Semi **** Lutzmannsburg

Hallo Leute,

lange ist es her, daß wir den letzten Urlaub gemacht haben … diesmal sollte es aber etwas besonderes sein … mit Kindern aber doch nicht so ganz …. oder um es mal einfacher zu sagen: ein Thermenbesuch mit Kinderbetreuung.

Meine bessere Hälfte hat dabei das Internet durchsucht, und ist über diverse Empfehlungen auf die kindertaugliche Sonnentherme in Lutzmannsburg im mittlere Burgenland, direkt an der Grenze zu Ungarn gestoßen. Als Übernachtungsmöglichkeit mit Kinderbetreuung hat sie das Kinderhotel SEMI auserkoren. Grundsätzlich bieten alle Hotels ,die im Umkreis der Therme sind, Kinderbetreuung an, aber in unterschiedlichem Ausmaß.

Zum Preis ist zu bemerken, daß das SEMI-Hotel nicht das günstigste ist, und leider auch im Angebot keine Summenpreis für unsere Anfrage geschickt hat, weswegen wir übersehen habe, daß der Preis JE Erwachsenen gilt. Meine Gattin und ich sind beim Buchen darüber gestolpert, da der Preis je Erwachsenen ca. 3-4 so hoch ist, wie das für ein Kind … beim Checkout gab es halt eine nicht so positive Überraschung, allerdings kann das Hotel da wenig dafür … eine Summe im Angebot hätte uns die Überraschung jedoch erspart (die anderen Hotels und deren Angebote haben diese Summenauflistung enthalten) – aber wie gesagt, das hätten wir auch bei der Buchung bemerken müssen (konkret hätten wir inkl. Getränke mit einem Rechnungsbetrag von etwas unter EUR 1000,- gerechnet, tatsächlich schlug der “zusätzliche” Erwachsene mit insg. EUR 1300,- zu buche)

So nun zum Hotel selbst, wir hatten das Apartment im 2. Stock gebucht und das machte einen sehr wohnlichen Eindruck.

Es enthält eine eigene Küche mit Geschirrspüler und eine durch eine Schiebtür getrenntes Schlafzimmer, welches vom Kinderteil getrennt ist. Das Kinderbett beseht aus einem Hochbett, welches quer zum Zimmer steht und ein normales Bett.

 

 

Küche im Apartment

DSCN0325

Kinderschlafzimmer

DSCN0326

Elternschlafzimmer

Photo-2016-01-03-10-05-15_1857

Toilette im Kinderbetreuungsbereich

Besonders erwähnen möchte ich, daß Personal des Hotels, egal ob Rezeption, Gastronomie als auch Kinderbetreuung: Alle machen einen sehr bemühten, freundlichen und sogar gut gelaunten Eindruck. Dadurch kommt sofort eine Wohlfühlatmosphäre auf. Auch Wünsche und Anmerkungen werden prompt erledigt … die Kinderbetreuung hat den Kindern so Spaß gemacht, daß sie diese sogar zumindest für einen halben Tag dem Thermenbesuch vorgezogen haben.

Das Highlight zum Essen sind das Frühstück (Buffet) als auch das Abendessen:

Das Frühstück besteht aus dem Üblichen was man von einem österr. 4 – Sterne Hotel erwartet, aber auch Miniplataschinken, gut angebratener Speck, als auch besonders leckere Schinken- bzw. Schnittlauchomletts.
Beim Abendessen möchte ich an dieser Stelle besonders unseren Kellner Hr. Wellner lobend erwähnen, da wir aufgrund diverser persönlicher Umstände mit den a la Carte Menüs nichts anfangen konnten, haben wir dieses zu variieren begonnen bzw. wurden wir auch beraten. Und das (Sonder-)Essen war wirklich lecker!!! Alle Wünschen wurden prompt und diskret erledigt … auch der Wunsch nach einem Krug Wasser wurde freundlich entsprochen, und sogar gefragt, ob dieser nochmal angefüllt werden sollte. Ehrlich gesagt, ich war so begeistert vom Bemühen der Küche als auch von Hr. Wellner … ich habe noch nie so viel Trinkgeld in Relation zur Rechnung hergegeben Winking smile 

Wenn ich jetzt noch negative Punkte anführen sollte, dann kann ich auf hohem Niveau folgendes kritisieren:

In der Hotelbuchung ist von einem “leichten Mittagessen” die Rede … naja das trifft es bei weitem nicht. Fleischbällchen, Speckknödel, eine Art Käsekrainer, Gitterpommes (an verschiedenen Tagen) trifft nicht ganz meine Definition eines “leichten” Essens … wenn ich es beschreiben sollte, dann wäre für mich der Begriff “einfaches Mittagessen” der zutreffendere Begriff.

Zum Thema “Kaffee und Kuchen”: Da waren wir genau einmal … die Kinder waren nicht so angetan … und der Kaffee der in Thermoskannen angeboten wird, ist ein zu mäßig gebrühter Filterkaffee, der sehr stark an einen “deutschen Kafffffe” erinnert … das ist insbesondere schlimm für die Geschmacksnerven, da genau gegenüber ein Melitta-Kaffeeautomat steht (nur beim Frühstück eingeschaltet), welcher wirklich spitzenmäßigen Cappuccino, Melange, udgl herstellt.

Auch merkt man leider an den nicht mehr zu entfernenden Spuren auf den Apartment-Teppichen, daß diese schon etwas in der Jahre gekommen … aber angeblich werden diese nächstes Jahr ausgetauscht.

Darüber hinaus merkt man, daß man in einem Kinderhotel ist, weil wenn man Kinder mag … ist es ein optimales Hotel, wer jedoch es eher ruhig mag, hat dort überhaupt nichts verloren. Dabei sei auch eine Rutsche neben dem Speiseraum erwähnt, den die Kinder sofort aufsuchen, sobald der gröbste Hunger gestillt ist.

Last not Least der angeblich “kürzeste” Gang in die Therme … naja ein Bild sagt mehr als 1000 Worte … (mal abgesehen davon, daß es andere Hotels wahrscheinlich kürzer haben):

DSCN0329

(geschätzte 250 Meter bis zur Therme, allerdings in einem unterirdisch geheizten Gang)

Zusammenfassend würde ich das Hotel wieder buchen und mit Kindern auch unbedingt empfehlen, weil die oben angeführten Kritikpunkte sind “sudern auf sehr hohem Niveau”, und die Atmosphäre und die Freundlichkeit des Personal, haben bei uns allen (auch den Kindern) einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Wird sind jetzt seit gut 24 h wieder zu Hause, und die Kinder haben schon 2x gefragt, wann wir wieder hinfahren … ich glaube das sagt einiges …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.