OCR-Software kostenlos für WindowsPC und Smartphone

Ich suche ja immer wieder zu kommerzieller Software gute Software aus dem Freeware bzw. Open-Source-Segment.

Da wir gerade in letzter Zeit viele Termine der Kinder abstimmen müssen, und wir dazu immer wieder “good old” Papiereinladungen bekommen, wo auch der Inhalt mit Folgeterminen beschrieben steht, und man in einem normalen Kalender keine Attachments anhängen kann, brauche ich logischerweise diesen Zettel als TEXT …

Natürlich gibt es viele gute kommerzielle Tools, diese sind meistens relativ teuer, da im Fokus eine kommerzielle Verwendung steht.

Als echte Alternative habe ich zwei Tools entdeckt:

FREEOCR (für den WindowsPC)

image

(hier gehts zur Seite)

Das Tool zeichnet sich durch seine Einfachheit aus, und nutzt im Hintergrund die bekannte Teseract-Engine welche eigentlich der OpenSource-Standard für OCR ist. Dabei können externe Dokumente (Grafiken/PDF) als Eingabemedium dienen oder auch gleicht direkt vom Scanner die Dokumente verwendet werden. Das Ergebnis kommt dann als PLAIN-Text daher und kann dann somit beliebig weiterverarbeitet werden … kleiner Wermutstropfen: sämtliche Formatierung gehen verloren … aber das ist ja oft nicht erforderlich, weil ich persönlich scanne selten ganze Bücher ein Winking smile … daher ist der Nachteil vertretbar … wer das braucht, ist wiederrum wirklich bei Abby Finereader oder Omnipage gut aufgehoben …

SCANBOT (für das Smartphone Android/iPhone)

image

(hier gehts zur Seite)

Persönlich mag ich an dem Tool, daß es gute automatische Fotofunktionen hat, und diese dann auch OCR’n kann und als PDF speichern und Verschlagworten. Das Killerfeature ist aber, daß es die Dokumente (optional) gleich an diverse WebServices weiterleiten kann (z.B. Evernote, …) und mein persönlicher Favorit ist die WEBDAV-Funktion mit der man an OWNCLOUD nützen kann (also ein Cloud-Dienst der auf meinem eigenen Server läuft) …

Die Software hat in der kostenlos Version nur ein paar Features nicht, ist aber vollwertig zu verwenden … ich persönlich habe die paar Euro aber für die ProVersion investiert (nicht zuletzt weil so ein gutes Tool unterstützt gehört)

Aber sobald ich die Zeit finde werde ich mal ausführlicher darüber berichten … vorläufig meine Empfehlt seht es Euch die beiden Tools selbst an … Ihr werdet es nicht bereuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.