Lutzmannsburg: Ein gelungener Thermenaufenthalt

Wieder ist beginnt ein neues Jahr, und wieder warten sicher (ich hoffe viele) tolle Erlebnisse auf uns.

Auch diesmal haben wir beschlossen ein paar Tage in der Sonnentherme in Lutzmannsburg zu verbringen. Der einzige Unterschied sollte diesmal das Hotel sein. Letztes Jahr waren wir im Semi-Hotel welches zwar nicht schlecht ist, allerdings gab es 2 Vorkommnisse die die Erinnerung an den Aufenthalt etwas getrübt haben:

  1. der Preis bei der Hotelbuchung so angeführt, daß jedes Kind einzeln und die Erwachsene als eine Person angegeben waren. Das heißt: Das Angebot sah so aus:
    – Preis Kind 1 ca. 200,-
    – Preis: Kind 2 ca. 300,-
    – Preis: Erwachsene ca. 400,-
    Das Problem war, daß wir übersehen haben, daß man den Preis für die Erwachsenen 2x rechnen muß, sodass das Semi-Hotel um genau diesen Preis (in unserem € 400,-) teurer war, als wir angenommen haben … geplant hatten wir ca. € 1000,- gekostet hat es dann € 1400,-
  2. Wir haben ein Kinder-Nachtlicht im Hotel vergessen. Nachdem sich die Damen bei meinem Anruf etwas merkwürdig verhalten hat, wurde uns das Nachtlicht per Post (Gebühr zahlt Empfänger) zugesandt. Die Kosten hierfür haben € 10,- betragen, das Nachtlicht hatte einen Wert von € 3,-

Jetzt muß sich jeder seine Meinung darüber bilden, aber für uns war es ausschlaggeben, daß wir uns nach einem anderen Hotel umgesehen haben, und das war wirklich die beste Idee die wir haben konnten. Meine bessere Hälfte hat beim Thermenhotel Kurz angefragt und wir haben ein Angebot über € 966,- erhalten. Natürlich waren wir skeptisch ob das wieder nur ein Erwachsener wäre, aber diesmal war es eine Summe die ausgewiesen war … und beim Bezahlen hat sich herausgestellt, diese Summe stimmt.

 

DSCN1109

(Blick auf das Hotel Kurz von der Therme aus)

Im Gegensatz zum Hotel Semi kamen hier keine Kosten mehr dazu weil es sich bei dem Angebot um ein All-Inclusive Angebot handelt, und das wird dort wirklich so gelebt. Im Preis inbegriffen waren neben dem Hotel, dem Thermeneintritt (inkl. Sauna-Bereich für Erwachsene) 4 Mahlzeiten am Tag (Frühstück, Mittagessen, Kaffee&Kuchen sowie Abendessen) jeweils INKLUSIVE Getränke.

Also wirklich ein gutes Angebot, weil das Hotel bietet zusätzlich zum Hotel einen Wellnessbereich, sowie eine Sporthalle wo sich Kinder austoben können, und auch die Erwachsenen Ihren Spaß haben (Billard, Airhockey, Tischtennis) Darüberhinaus kann von 10:00-18:00 die Bowlingbahn kostenlos genützt werden (außerhalb dieser Zeit kostet sie € 10 / Stunde … also auch fast geschenkt).

2017_01_04_IMG_3020

Die Spielhalle

2017_01_04_IMG_3014

(Die Bowlingbahn, mit optionalen Abweiser für die Banden, damit auch Kinder eine Chance haben)

Das Essen selbst bestand jeweils aus einem Buffet, wobei am Abend dann für Kinder und Erwachsene unterschiedliche Buffets aufgebaut wurden. Das Kinderbuffet war mit Klassikern bestückt, wir Schinkennudeln, Faschierten Laibchen, Frittatensuppe, Grillwürstel udgl. wobei das Erwachsenen Buffet durchaus einige interessante Speisen auf Lager (Lachs, Fischspezialitäten, Ripperl, Kalbsbrust)  hatte, inkl vegetarisch und auch deftig. Jeweils dazu ein umfangreiches Salatbuffet.

Bemerkenswert finde ich auch, daß uns am ersten Tag auch Fr. Kurz am Tisch besucht hat. Sie hat sich mit uns unterhalten, nach dem Wohlbefinden erkundigt, und auch ob es offene Wünsche gibt. Weil sie hat sich auch entschuldigt, daß nicht automatisch ein Wäscheständer im Zimmer steht, weil dieser Ihrer Meinung nach nicht so toll aussieht, sondern nur auf Wunsch gebracht wird. Ein sehr nettes Gespräch … soweit ich es beobachten konnte, ist auf Kurz auch im Umgang mit den Mitarbeitern sehr höflich und zuvorkommend.

Kommen wir gleich zu diesem Thema: Freundlichkeit des Personals. Auch hier kann ich das Hotel sehr loben. Alle Mitarbeiter sprechen Deutsch zwar merkt man, bei einigen Service-Mitarbeitern am Akzent, daß sie muttersprachlich Ungarn sind (die Grenze zu Ungarn ist keine 100 Meter weg), ändert aber nichts an Ihrer Höflichkeit und Hilfsbereitschaft. An der Rezeption konnte ich keinerlei Akzent feststellen. Auch Wünsche und Anmerkungen von mir wurden sofort berücksichtigt: Ein nicht mehr ganz dichter Schlauch in der Dusche des Kinder, als auch ein nicht offen hinterlassener Zimmer-Tresor wurden sofort ausgetauscht bzw. behoben.

Kommen wir zu den Zimmern:

Wir hatten zwei nebeneinander liegende Doppelbett-Zimmer, welche durch eine Verbindungstür verbunden waren. Ansonsten waren die Zimmer vollkommen spiegelgleich.

2017_01_02_IMG_2983

(Blick von der Verbindungstür in das Zimmer der Kinder)

Auch die Sauberkeit der Zimmer lies keine Wünsche offen. Das Reinigungspersonal ist sehr bemüht, sogar die Stofftiere der Kinder wurden wieder liebevoll auf die Betten gesetzt. Weil ich einmal etwas im Zimmer vergessen hatte, und zurückgegangen bin, bin ich mit einer Service-Mitarbeiterin fast zusammen gestoßen. Obwohl es eigentlich auch meine Schuld war, hat sie sich vielmals dafür entschuldigt …

Überall im Haus trifft man auf Mitarbeiter, wo man das Gefühl vermittelt bekommt, daß sie Ihren Job gerne machen … dadurch kommt wirklich trotz der Größe des Hotels eine Wohlfühlatmosphäre auf. Die Mitarbeiter sind sehr motiviert, und sogar die Kellner sind sehr schnell und erfüllen jeden Wunsch prompt. Dabei sind sie so schnell, daß sie sogar einen frisch zubereiteten Kaffee wieder abserviert haben, weil wir kurz zum Buffet gegangen sind Winking smile

2017_01_03_IMG_2996

(Blick zur Therme von unserem Zimmer aus)

Zum Thema Essen fällt mir noch etwas bemerkenswertes ein: Man bekommt in der Früh einen Zettel am Platz, wo die Buffets vom Hotel Kurz und vom angrenzenden Hotel “ALL IN RED” vorgestellt werden, und man kann sich aussuchen wo man Essen gehen möchte. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, daß man sich einen Gutschein geben läßt, und somit das Mittagessen nicht im Hotel einnimmt, sondern im Restaurant der Sonnentherme einnimmt (falls man den 5 Minuten unterirdischen Weg von der Therme zum Hotel nicht gehen möchte)

2017_01_04_IMG_3008

(Beim Frühstück)

Jetzt wird natürlich jeder denken, daß ist ein bezahlter Artikel vom Hotel Kurz, aber daß ist er absolut nicht, ich habe meine Rechnung brav bezahlt. Nur ist es wirklich so, daß ich schon meine “Goldwaage” auspacken muss, um hier Kritik üben zu können. Aber wenn es denn schon sein muß:

Es wäre schön wenn die Kinderbetreuungszeiten etwas früher beginnen würden. Derzeit können die Kinder ab 3 Jahren von 16:00-21:00 Uhr Betreuung gegeben werden. Wobei etwas abwechselnde Programme gibt, wie Basteln, Kinderdisco, Kino udgl.

Aber das wäre es auch schon …

Wie ihr mich kennt, bin ich normalerweise nicht so leicht von etwas zu überzeugen, aber diesmal muss ich dem Hotel wirklich mein absolutes Kompliment aussprechen. Evt. fahren wir auch mal im Sommer hin, weil im Sommer gibt es dann noch zusätzliche Angebote wie z.B. Minigolf die kostenlos dabei sind (und auch weitere Angebote wie z.B. Draisine fahren, gibt es um 50 % ermäßigt)

Auf jeden Fall möchten wir aber wieder im Winter 2018 hinschauen!!!

p.s. über die Therme gibt es nichts Neues zu berichten, da gilt der Aritkel vom letzten Jahr nach wie vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.